Nachrichten

AGFK Baden-Württemberg veröffentlicht Handreichung "Überzeugend argumentieren" für Radverkehrsbeauftragte 20.10.2017

In der Handreichung werden Aussagen gegen die Radverkehrsförderung aufgegriffen und Hilfestellungen gegeben, auf diese konstruktiv zu reagieren.

Die folgenden Argumente werden in der Handreichung behandelt:

  • Radfahren ist gefährlich
  • Radfahrer halten sich ohnehin nicht an Verkehrsregeln
  • Tempo 30 geht nicht wegen der Leistungsfähigkeit
  • Schutzstreifen kontra Parkplätze
  • Wo keiner radelt, bauen wir keinen Radweg
  • Es ist zu hügelig zum Radfahren
  • Der gesetzliche Rahmen lässt es nicht zu
  • Radfahrer gefährden Fußgänger
  • Radfahrer behindern Busse
  • Dafür bekommen wir keine Mehrheit im Gemeinderat

Weitere Informationen finden Sie unter https://www.agfk-bw.de/projekte/ueberzeugend-argumentieren/. Die Broschüre finden Sie hier (PDF)

Zurück